HRH Prince Andrew besucht Niftylift

HRH Prince Andrew im Gespräch mit den Direktoren von Niftylift während der Firmenbesichtigung in Milton Keynes

Am 28. März 2012 hat His Royal Highness, Prince Andrew, The Duke of York den Stammsitz von Niftylift Ltd, dem größten englischen Hersteller und weltweitem Exporteur von innovativen mobilen Hubarbeitsbühnen, besucht.

Dem Duke wurde vom Präsidenten Roger Bowden und dem Geschäftsführer John Keely begrüßt, der das von Niftylift in den vergangenen Jahren auf dem internationalen Markt erzielte Wachstum erklärte. Seiner königlichen Hoheit wurden die Expansionspläne von Niftylift in Milton Keynes gezeigt und er zeigte sich positiv über den Beitrag des Unternehmens zur englischen Wirtschaft.

HRH Prince Andrew trifft zwei Lehrlinge von Niftylift im ersten Lehrjahr

Seiner königlichen Hoheit wurden die schlanken Produktionseinrichtungen des Unternehmens gezeigt und der Montageprozess wurde erklärt. Dem Duke wurden die Auszubildenden des Unternehmens vorgestellt und er traf auch einige ehemalige Auszubildende des Unternehmens, die nun Produktmanagement-Rollen im Unternehmen bekleiden. Seine königliche Hoheit war über die fortgesetzten Investitionen des Unternehmens in Menschen sehr erfreut.

Dem Duke wurden dann die Einrichtungen des Unternehmens zur Produktneuentwicklung gezeigt, wo er Vordiplom-Studenten führender englischer Universitäten traf, die bei Niftylift ihr Praktikum machen, und ihm wurden auch die Arbeiten örtlicher Schulkinder gezeigt, die diese im Rahmen des Engineering Education Scheme erstellt hatten. Seiner königlichen Hoheit wurden außerdem fortschrittliche CAD- und Simulationstechniken, die zur Entwicklung von Neuprodukten eingesetzt werden, sowie wie die neuste Prototypmaschine des Unternehmens gezeigt.

Seiner königlichen Hoheit wurden dann bestehende Produkte des Unternehmens einschließlich der HR17 Hybrid vorgeführt. Die HR17 Hybrid ist eine leichtgewichtige, mobile Arbeitsplattform mit Eigenantrieb, für die mehrere Patente angemeldet wurden.

Der einstündige Besuch war herausragende Werbung für die britische Produktion und als der Special Representative for International Trade and Investment (Sonderbeauftragter für internationalen Handel und Investitionen) war der Duke erfreut, die mit harter Arbeit von Niftylift produzierten Qualitätsprodukte zu sehen.

Bookmark and Share